faq.png

FAQ

Frequentliy asked questions
Anreise

Solltet ihr Google Maps nutzen, findet ihr den genauen Ort des Rocken am Brocken Festivals, wenn ihr nach “Rocken am Brocken" sucht.

Mit dem Auto kommend nehmt ihr von der A7 die Abfahrt Göttingen und fahrt auf der B27 weiter in Richtung Braunlage. In Braunlage fahrt ihr weiter in Richtung Thale, bis ihr etwa nach drei Kilometern auf der rechten Straßenseite den Parkplatz seht.

Mit der Bahn fahrt ihr bis Wernigerode und nehmt von dort aus den Bus 257 der Wernigeröder Verkehrsbetriebe bis nach Elend, Ortsmitte. Von dort aus folgt ihr der Beschilderung bis zum Festivalgelände.

Mit der Dampflok kommt ihr zum Festivalgelände, indem ihr in Wernigerode oder in Nordhausen in die Züge der Harzer Schmalspurbahnen (HSB) einsteigt und bis Elend fahrt. Von dort aus folgt ihr der Beschilderung bis zum Festivalgelände. Zu Fuß dauert der Weg etwa 10 bis 15 Minuten.

Abreise

Ihr könnt bis zum Festivalsonntag, 12:00 Uhr, auf dem Campingplatz bleiben. Die Abfahrtszeiten der Busse des öffentlichen Nahverkehrs liegen am Infopoint, dem Eingangsbereich und dem Parkplatz aus. Oder ihr fragt andere Festivalbesucher nach einer Mitfahrgelegenheit.

Bargeld

Falls euch das Bargeld ausgehen sollte, gibt es die Möglichkeit, am Merch-Stand mit eurer EC- oder Kreditkarte Geld.

Baden

In unmittelbarer Umgebung gibt es keinen See, an dem das Baden gestattet ist. Wir haben aber eine erfrischende Alternative: das wunderschöne Waldbad direkt in Elend. Der Weg dorthin ist ausgeschildert und dauert zu Fuß etwa 15 Minuten.

Bändchen

Im Tausch gegen euer gültiges Ticket bekommt ihr ein Festivalbändchen angelegt. Ihr bekommt dieses am Parkplatz am Donnerstag und Freitag jeweils von 9:00 bis 23:00 Uhr und am Einlass zum Infield, dem Veranstaltungsgelände, am Donnerstag und Freitag von 23:00 bis 2:00 Uhr und Samstag von 12:00 bis 2:00 Uhr am Infield. Achtet gut auf eure Bändchen, denn bei Verlust gibt es keinen Ersatz!

Barrierefreiheit

Da das Rocken am Brocken Festival auf einer unebenen Wiese stattfindet, die bei Regen auch noch matschig werden kann, können wir das Festivalgelände bestenfalls als barrierearm bezeichnen. Die rollstuhlfahrenden Besucher*innen der letzten Jahre haben aber bewiesen, dass dies kein unüberwindbares Hindernis darstellt. Rollstuhlfahrergerechte Toiletten findet ihr beim Erste Hilfe-Zelt.
Wenn in eurem Behindertenausweis ein "B" wie Begleitperson steht, hat diese freien Eintritt. Das notwendige Ticket und Bändchen erhaltet ihr gegen Vorlage des Ausweises vor Ort.

Besucherumfrage

Dir hat etwas nicht gefallen? Du hast Verbesserungsvorschläge oder allgemeine Kritik? Lass es uns wissen! Gleich nach dem Festival gibt es wieder eine ausführliche Besucherumfrage, bei der du uns alles sagen kannst. Natürlich komplett anonym.

Campingplatz

Bei uns zelten darf jeder, der im Besitz eines gültigen Drei-Tage-Festivaltickets ist. Tagesgäste und alle, die kein gültiges Ticket haben, dürfen nicht auf dem Campingplatz übernachten. Bitte habt Verständnis, dass unser Sicherheitspersonal, das auch auf dem Campingplatz arbeitet, stichprobenartig eure Bändchen kontrollieren darf.

Bitte grabt keine Abgrenzungen, Regenrinnen oder sonstige Löcher in den Boden des Campingplatzes und vergesst bei der Abreise keine Heringe. Wenn wir hier nicht tanzen, tun es die Kühe und Dinge wie diese stellen für uns und alle anderen eine hohe Verletzungsgefahr dar.

Bitte beachtet, dass eigene Stromaggregate, Waffen und Werkzeuge, Kühlschränke, Sofas, Pyrotechnik, Musikanlagen, Druckluftsirenen, Megafone und Explosivstoffe verboten sind. Eine genaue Auflistung aller verbotener Gegenstände findet ihr in unseren AGB.

Um mit einem Wohnmobil in die Nähe des Zeltplatzes fahren zu dürfen, benötigt ihr ein separates WoMo-Ticket, das ihr für 15,00 € hier erwerben könnt. Das Aufbauen weiterer Zelte rund um die WoMos ist nicht gestattet, da der WoMo-Platz begrenzt ist.

Alle Wege sind Rettungswege und unbedingt freizuhalten.

Crowdsurfing und Stagediving

Leider mussten wir wiederholt feststellen, dass häufige Verletzungen direkt auf Crowdsurfing oder Stagediving zurückzuführen sind. Damit das Rocken am Brocken Festival für alle ein möglichst schönes Erlebnis wird und niemand im Krankenhaus landet, müssen wir euch dringlichst bitten, das Crowdsurfing und das Stagediving zu unterlassen.

Einlass

Beim Einlass zum Infield wird unser freundliches Sicherheitspersonal euer Bändchen kontrollieren und euch auf unerlaubte Gegenstände kontrollieren. Solche Gegenstände sind unter anderem Waffen jeglicher Art, Werkzeuge und alle anderen Gegenstände, die potenziell gefährlich werden könnten. Darunter fallen beispielsweise auch Deosprays. Eine ausführliche Liste verbotener Gegenstände findet ihr in unseren AGB.

Solltet ihr offensichtlich zu betrunken sein, kann euch der Einlass verweigert werden. Gönnt euch eine Mütze Schlaf, trinkt viel Wasser und werdet wieder fit!

Eigene Getränke oder Nahrungsmittel dürfen nicht mit auf das Veranstaltungsgelände gebracht werden. Das Rocken am Brocken Festival ist ein Festival mit kurzen Wegen - der Weg zu eurem Zelt oder der Wasserstelle ist nicht weit.

Erste Hilfe

Solltet ihr oder andere Besucher*innen Hilfe benötigen, findet ihr das Erste Hilfe-Zelt am Ausgang des Veranstaltungsgeländes (Infield). Das Zelt ist rund um die Uhr besetzt und geöffnet. Bitte denkt daran, auch bei bewölktem Himmel Sonnencreme zu benutzen und hin und wieder auch mal Wasser statt Bier zu trinken. Gebt aufeinander acht!

Essen und Trinken

Auf dem Veranstaltungsgelände bieten wir euch allerlei Köstlichkeiten zu moderaten Preisen an. Auch Vegetarier und Veganer und Besucher*innen mit Lebensmittelunverträglichkeiten werden hier fündig. Das Mitbringen von eigenem Essen ins Infield ist nicht erlaubt.

Feuer

Offenes Feuer, Lagerfeuer, Fackeln, Himmelslaternen und Feuerwerkskörper sind strengstens verboten. Bitte nutzt Taschenascher und werft Zigarettenstummel nicht achtlos auf den Boden. Noch glühende Kippen sind kleine Brandsätze!
Wir befinden uns am Rande des Nationalparks Harz - im Hochsommer, in direkter Umgebung zu mehreren Waldflächen auf einer möglicherweise trockenen Wiese. Feuer hat hier aufgrund der hohen Waldbrandgefahr nichts zu suchen. Wer diese Sicherheitsbestimmungen nicht respektiert, muss das Festival verlassen und mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Fotografieren und Filmen

Fotografieren dürft ihr bei uns mit analogen und digitalen Kleinbildkameras und euren Handykameras. Spiegelreflexkameras und andere Kameras mit Wechselobjektiven sind nicht erlaubt. Film und Tonaufnahmen, insbesondere unserer Künstler*innen sind generell verboten.

Wenn ihr uns professionell unterstützen wollt, schreibt eine E-Mail an presse@rocken-am-brocken.de.

Fragen und Kritik

Hast du Fragen oder Verbesserungsvorschläge? Wende dich gerne an einen Mitarbeiter des Merch-Stands oder nutzt die Feedbackfunktion bei Facebook. Nach dem Festival wird es wieder eine umfangreiche Besucherumfrage geben, bei der du eingeladen bist, alles was dich gestört, geärgert, gefreut und glücklich gemacht hat, an uns weiterzugeben. Alles natürlich komplett anonym.

Fundbüro

Solltet ihr etwas verlieren oder finden, könnt ihr es ganz unkompliziert bei unserem Merch-Stand oder einem unserer Mitarbeiter abgeben. Solltet ihr nach dem Festival etwas vermissen, wendet euch an info@rocken-am-brocken.de. Dort wird euch weitergeholfen.

Gästeliste

Den Gästelisteneingang findet ihr hinter der Hauptbühne Richtung Straße. Die Einfahrt dorthin befindet sich kurz nach dem Ortsausgang Elend in Richtung Braunlage auf der linken Seite. Von Braunlage aus liegt die Einfahrt hinter dem Besucherparkplatz und der gesperrten Straße Richtung Sorge auf der rechten Straßenseite und kurz vor dem Ortseingang Elend.
Bitte vergesst nicht, einen offiziellen Ausweis mitzubringen, um euch an der Gästeliste ausweisen zu können.

Gewalt

Auf dem Rocken am Brocken Festival ist jegliche Form der Gewalt strengstens verboten. Dies bedeutet auch, dass die Zurschaustellung von nationalistischen, rechtspopulistischen, ausländerfeindlichen, sexistischen und anderweitig diskriminierenden Symbolen und Musik verboten ist. Solltet ihr Zeuge von Gewalt gegen andere oder Vandalismus werden, zögert bitte nicht, dem Sicherheitspersonal oder anderen Mitarbeitern unverzüglich Bescheid zu geben.

Ihr dürft eigenes Bier, Spirituosen und Lebensmittel natürlich mit auf den Campingplatz nehmen. Bitte lasst jedoch jegliche Glasbehältnisse zuhause oder im Auto!
Auf dem gesamten Gelände ist Glas aufgrund der hohen Verletzungsgefahr für andere Besucher*innen und andere Lebewesen, die auf dieser Wiese weiden, verboten. Unser Sicherheitspersonal ist deshalb dazu berechtigt, Taschenkontrollen durchführen und Glasbehälter notfalls einzukassieren. Bitte kauft also soweit möglich alles in Dosen, bzw. füllt eure Getränke vor der Anreise in Kunststoffflaschen um.

Green Camping

Im Nationalpark Harz gibt es nur Green Camping, einen gesonderten Campingbereich gibt es daher nicht.

Grillen

Grillen ist nur mit Einweg- oder Dreibein-Grills erlaubt, sofern die Grillschale den Boden nicht berührt. Bitte habt Verständnis dafür, dass unter bestimmten Bedingungen, wie anhaltender Hitzewelle, der damit verbundenen Trockenheit und somit steigenden Waldbrandgefahr das Grillen gänzlich untersagt werden kann.
Bitte lasst eure Grills zu keiner Zeit unbeaufsichtigt und schüttet die Kohle anschließend nicht achtlos auf die Wiese oder, noch schlimmer, in den Wald.

Haustiere

Haustiere, insbesondere Hunde, sind auf dem gesamten Gelände verboten. Tut euren Lieben einen Gefallen und lasst sie bei Freunden oder der Familie. Da geht es ihnen bestimmt besser als auf einem Musikfestival.

Helfer*innen

Du möchtest gerne ein Teil der Rocken am Brocken Familie werden und uns bei der Arbeit unterstützen? Du hast viele kreative Ideen, die du gerne im großen Stil auf dem Rocken am Brocken Festival umsetzen möchtest? Melde dich bei uns unter freunde@rocken-am-brocken.de! Wir freuen uns auf deine Nachricht.

Jugendschutz

Säuglinge und Kleinkinder unter 6 Jahren dürfen nicht auf unser Gelände.

Minderjährige Besucher sollten Folgendes beachten:
Der Aufenthalt im Veranstaltungsbereich (Infield) ist

  • 6 bis 13-Jährigen ausschließlich in Begleitung einer personensorgeberechtigten oder einer erziehungsbeauftragten Person und einer Erziehungsbeauftragung bis 22:00 Uhr,
  • 14 bis 15-Jährigen ausschließlich in Begleitung einer personensorgeberechtigten oder einer erziehungsbeauftragten Person und einer Erziehungsbeauftragung bis 24:00 Uhr,
  • 16 bis 17-Jährigen ohne Begleitung einer personensorgeberechtigten oder einer erziehungsbeauftragten Person und einer Erziehungsbeauftragung bis 24:00 Uhr,
  • 16 bis 17-Jährigen in Begleitung einer personensorgeberechtigten oder einer erziehungsbeauftragten Person und einer Erziehungsbeauftragung nach 24:00 Uhr

gestattet.

Solltest du unter 18 Jahre alt sein, benötigst du, damit du ein Festivalbändchen bekommen kannst, eine Erziehungsbeauftragung - einen sogenannten Muttizettel. Diesen musst du in zweifacher Ausführung mitbringen. Ein Exemplar bleibt bei Betreten des Festivalgeländes am Einlass und die andere Kopie musstdu jederzeit bei dir haben.
Zusätzlich zum Muttizettel musst du eine Kopie des Personalausweises deiner Personensorgeberechtigten (in der Regel die Eltern) und eine Kopie des Personalausweises deines Erziehungsbeauftragten (einer Freund*in, Geschwister etc., über 18 Jahre alt) mitbringen.
Bei Betreten des Festivalgeländes, sowie auf Verlangen des Sicherheitspersonals, muss sich die erziehungsbeauftragte bzw. personensorgeberechtige Person ausweisen können.

Auf dem Campingplatz darfst du dich, solltest du unter 18 Jahre alt sein, in Begleitung einer personensorgeberechtigten bzw. erziehungsbeauftragten Person auch nach 24:00 Uhr aufhalten.

Kinder

Kinder zwischen 6 und 12 Jahren zahlen bei uns den halben Ticketpreis. Bitte beachtet die Rubrik Jugendschutz!

Konfetti

Bitte lasst euer Konfetti zuhause! Nach dem Festival muss die Wiese wieder so aussehen wie vor dem Festival. Konfetti lässt sich, wie ihr euch vorstellen könnt, unglaublich schwer aufsammeln.

Medikamente

Solltest du wichtige Medikamente mitbringen, die kühl gelagert werden müssen, wende dich bitte an das Erste Hilfe-Zelt. Dort befindet sich ein kleiner Kühlschrank, in dem wichtige Medikamente gelagert werden können.
Solltest du Medikamente mit auf das Infield nehmen wollen, gib deine Medikamente bitte vor der Sicherheitskontrolle am Einlass beim Erste Hilfe-Zelt ab und hole sie nach der Sicherheitskontrolle, von der Infieldseite aus, wieder ab.
Bitte habt Verständnis, dass unser Sicherheitspersonal im Zweifelsfall die Mitnahme von Medikamenten untersagen kann. Wendet euch in diesem Fall bitte an das Erste Hilfe-Zelt. Dort werden euch die sachkundigen Mitarbeiter*innen weiterhelfen.

Müll

Bitte nutzt für euren Müll die bereitgestellten Mülltonnen und ausgewiesenen Müllplätze. Die Raucher*innen möchten wir bitten, Taschenascher zu nutzen. Denn auch Zigarettenstummel sind Müll und müssen nach dem Festival mühselig aufgesammelt werden. Abgesehen davon sind achtlos weggeworfene Kippen kleine, nicht zu verachtende Brandsätze.

Bei der Abgabe eines vollen Müllsacks und der Pfandmarke habt ihr die Wahl, mit eurem Pfand etwas Gutes zu tun und ihn dem Nationalpark Harz zu spenden oder ihr erhaltet ihn zurück. Die Müllpfandabgabe ist am Samstag von 10.00 bis 13.00 Uhr und am Sonntag von 09:00 bis 13.00 Uhr geöffnet.

Öffnungszeiten

Bändchenausgabe am Parkplatz/Camping:

  • Donnerstag und Freitag 09:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Bändchenausgabe am Einlass Infield:

  • Donnerstag und Freitag: 22:00 bis 02:00 Uhr.
  • Samstag: 12:00 Uhr bis 02:00 Uhr.

Campingplatz:

  • Donnerstag, 09:00 Uhr bis Sonntag, 12:00 Uhr.

Festivalgelände (Infield):

  • Donnerstag 18:00 Uhr bis 04:00 Uhr.
  • Freitag 15:00 Uhr bis 04:00 Uhr.
  • Samstag 14:00 Uhr bis 04:00 Uhr.

Müllpfandstation:

  • Samstag 10:00 bis 13:00 Uhr.
  • Sonntag 09:00 bis 13:00 Uhr.
Presse

Du bist für die Presse unterwegs? Bitte melde dich bei der Gästeliste! Dort bekommst du dein Bändchen. Bei Fragen im Vorfeld wende dich bitte an presse@rocken-am-brocken.de.

Sanitäre Anlagen

Auf dem Infield und dem Campingplatz wird es mobile Toiletten geben, die ihr gratis nutzen könnt. Duschen und Wassertoiletten gibt es im Waldbad in Elend, jedoch nicht bei uns auf dem Gelände.

Strom

Strom, um Handys aufzuladen, findet ihr beim Merch-Stand. Sprecht einfach das Personal dort an. Strom auf dem Wohnmobilplatz gibt es auch in diesem Jahr nicht.

Supermarkt

Den nächsten Supermarkt findet ihr in Braunlage.

Tageskarten

Tageskarten wird es wenige Wochen vor dem Festival online in unserem Ticketshop sowie an der Abendkasse vor Ort geben.

Trinkwasser

Auf dem Campingplatz gibt es eine Trinkwasserstelle, die euch zur Verfügung steht.

Unwetter

Sollte uns ein Unwetter heimsuchen, verlasst bitte unverzüglich das Infield und meidet den Wald, Zelte und Pavillons. Solltet ihr mit dem Auto angereist sein, macht es euch dort gemütlich und bietet diesen Schutz auch anderen Besucher*innen an.

Waldbad

Baden, Volleyball spielen und Duschen könnt ihr im schönen Waldbad in Elend. Ihr findet das Waldbad, wenn ihr das Festivalgelände Richtung Elend verlasst, der Hauptstraße in Richtung Wernigerode folgt, und gleich nach dem Bahnhof in Elend rechts abbiegt. Dann über die Schienen der HSB und ihr seid gleich da. Zu Fuß dauert der Weg etwa 15 Minuten.

Wohnmobile

Ihr wollt statt im Zelt lieber in eurem Wohnmobil übernachten? Dann beachtet bitte folgendes:

  • Es gibt einen speziellen WoMo-Bereich auf dem Campinggelände.
  • Ihr braucht pro WoMo ein separates WoMo-Ticket, das ihr für 15,00 € in unserem Ticketshop erwerben könnt.
  • Als Wohnmobile gelten PKW mit Schlafmöglichkeit, die ggf. auch temporär sein kann, bis maximal 7m Länge und 3,5t zulässigem Gesamtgewicht.
  • Pro Fahrzeug ist eine Pagode oder ein Vorzelt erlaubt.
  • Das Zelten im Wohnmobilbereich ist aus Gründen der Sicherheit und des Platzes nicht erlaubt.
  • Im Wohnmobilbereich wird keine Stromversorgung angeboten. Notstromaggregate und externe Autobatterien sind nicht erlaubt.